Rötel-, Rotrückenpelikan (Pelecanus rufescens)

 

Rötel-, bzw. Rotrückenpelikane erreichen eine Größe von ungefähr 110-120 cm bei einem Gewicht von cirka 4-7 Kilogramm. Die Flügelspannweite beträgt cirka 2,10-2,40 Meter.

Rotrückenpelikane ernähren sich ebenfalls überwiegend von Fisch, die sie auch in einer Gruppe in flache Gewässer treiben und mit ihren Schnäbeln herausfischen.

Rotrückenpelikane sind in Afrika beheimatet und brüten innerhalb der Kolonie auf Bäumen und am Boden, auch durchaus weitab vom Wasser. Die Brutzeit liegt bei 30-35 Tagen und die Jungtiere sind nach cirka 10-12 Wochen flügge. Das Lebensalter eines Rotrückenpelikans beträgt ungefähr 30-40 Jahre.

Rötel-, bzw. Rotrückenpelikane sind im Bestand zur Zeit (Sommer 2010) nicht gefährdet.

Europäische Erstzucht angeblich Ruhr-Zoo Gelsenkirchen 2001!

Rotrückenpelikan sammelt Nistmaterial    Wassertransport des Nistmaterials    Transport eines zu großen Astes    Nahaufnahme Kopf in der Sonne    Rotrückenpelikan von oben betrachtet    Ein stolzer Rotrücken

Rotrücken bei der Gefiederpflege    Rotrücken steht am Brunnenrand    Gefiederpflege am Brunnenrand    Pflege ist wichtig    Flügel ausgebreitet damit man schneller trocknet    Rotrücken als Schlossherr

Rotrücken steht auf einem Ast während der Gefiederpflege    Rotrücken versteckt seinen Kopf im Gefieder    Rotrückenpelikan Paulchen sitzt auf einer Baumwurzel    Beobachtender Rotrücken    Gefiederpflege in aufrechter Haltung    Rotrücken gleitet ins Wasser

Rotrückenpelikan kratzt sich am Kopf    Rotrücken bei intensiver Gefiederpflege    Balzkämpfe der Rotrücken    Ein schläfriger Rotrücken    Leuchtend roter innerer Kehlsack    Balzritual eines Rotrückens

Mehrere Rotrückenpelikane hocken um das Nest    Ein Rotrücken sonnt sich auf der Wiese    Rotrückenpelikan Gesamtansicht    Rotrückenpelikan bei der Gefiederpflege    Rotrückenpelikan Gundlerich    Gundlerich in Ruhestellung

Gundlerich mit Sturmfrisur    Gundlerich putzt sein Gefieder in der Sonne    Jede Feder wird sorgfältig bearbeitet    Bis in den letzten Winkel wird geschaut    Nach der Gefiederpflege gibts ne Pause    Gundlerich sitzt in einer Blumenschale

Ein stolzes Tier    Gundlerich sonnt sich auf dem Rasen    Rotrückenpelikan schwimmt im Springbrunnen    Gundlerich beobachtet die Rasenflächen    Gundlerich kratzt sich am Hals    Gundlerich liegt in Ruheposition

Rotrückenpelikan, ein wilder Pinsel    Rotrückenpelikane auf ihrem Schlafplatz in der Kolonie    Rotrückenpelikane gemeinsam mit Brillenpelikanen    Ein stolzer Rotrückenhahn bei der Gefiederpflege    Rotrückenpelikane auf ihren Nestern    Da wird noch fleißig am Nest optimiert

Schöne stabile selbstgebaute Nester    Rotrückenpelikan Portrait liegend auf dem Zaun    Rotrückenpelikane auf den Nestern, im Vordergrund Krauskopfpelikane    Rotrückenpelikane auf ihren Nestern    Zwei Rotrückenpelikane auf ihren Nestern    Ein Rotrücken beim Sonnenbad

Die volle Sonne mitnehmen    Die Rotrücken freuen sich auf das Nistmaterial    Das Nistmaterial wird aufgefangen    Ein Rotrückenpelikan steht auf einem Weg    Ein Rotrückenpelikan liegt in der Sonne    Paulchen steht auf einem Felsblock und genießt die Aussicht und den Wind

 

Pelikanarten